Archiv Lehre ab 2009

Moderne Software im Architekturbereich kann den Entwerfer zwar beim Herstellen und analysieren komplizierter Formen unterstützen, beim Lösen der eigentlichen Entwurfsaufgabe ist der Architekt aber nach wie vor auf sich gestellt. Will man den Computer zur Förderung der Kreativität beim Entwerfen verwenden, ist es erforderlich, sich mit der Rechenmaschine auf einer fundamentalen Ebene auseinanderzusetzen, anstatt die Funktionen der neusten Software auszuprobieren und sich deren Beschränkungen zu unterwerfen. 

 

Ever since Patrick Schumacher published his manifesto for parametricism in September 2008, rumors have been spreading that parametric design has in fact been lying in its death bed for some time. This studio will examine the condition of the patient, determine a prognosis and decide on an appropriate therapy, if necessary.

 

Dem Siedlungsbau liegen seit jeher Regeln zu Grunde, nach denen Bebauung generiert wird. Oft werden diese Regeln jedoch unbewusst festgelegt und missverständlicherweise als reine Gestaltungsvorgaben wahrgenommen.

Digitale Techniken in der Bauaufnahme - 

Planen und Bauen im Bestand dominiert immer mehr die Arbeit eines Architekten. Das analytische und konzeptionelle Arbeiten mit und am Gebäudebestand ist hierzu wesentlich. Eine gezielte Grundlagenermittlung von geometrischen und nichtgeometrischen Informationen bildet die Entscheidungsbasis für alle weiteren Planungsschritte.

Das Ornament erlebt in der aktuellen Architekturpraxis eine Renaissance, welche auf die technischen Entwicklungen im Herstellungsprozess (Computer Aided Manufacturing: CAM) und der Weiterentwicklung digitaler Entwurfswerkzeuge zurückzuführen ist. Parametrische Modellierung ist hierbei eine der wichtigsten Methoden, die zur Erstellung komplexer Geometrien und Strukturen beim Entwerfen dient.

Im Rahmen des Seminars wird ein kompletter digital unterstützter Planungsprozess am Beispiel einer einfachen Entwurfsaufgabe vermittelt. Das Seminar ist in vier Phasen gegliedert, in denen jeweils mit verschiedenen Programmen bestimmte Schwerpunkte bearbeitet werden:

In diesem Seminar werden mit digitalen Werkzeugen Stilübungen an einem kleinen Entwurfsprojekt für einen Pavillon vor dem VanDeVeldebau erprobt. Bestehende Stilprinzipien sollen dabei mit dem digitalen Werkzeug Rhinoceros3D angewandt werden.

Dieses Seminar bietet einen Einstieg in die Bereiche Multitouch Computing, Natural User Interface Design und Physical Computing.
Die Professur InfAR verfügt ab März 2010 über einen Tisch, dessen interaktive Oberfläche auf Berührung und das Auflegen von Objekten reagiert (Details unter http://interactive-surface.mediaarchitecture.de). Im Rahmen des Seminars möchten wir die Potentiale und Grenzen dieses Tischs erforschen.

Neuartige digitale Entwurfs- und Produktionsmethoden eröffnen den Architekten ungeahnte Gestaltungsmöglichkeiten, deren Erkundung gerade erst begonnen hat. Digitale Architektur, parametrisches Entwerfen und digitale Fabrikation sind dabei die Schlagworte, die in den letzten Jahren den Architekturdiskurs bestimmen und die Praxis entwerfender Architekten (von Peter Eisenmann, Greg Lynn, Toyo Ito, bis hin zu Alvaro Siza)  zunehmend beeinflussen. Durch die innovative Anwendung digitaler Methoden und durch eine neue Interpretation der Industrie als bestimmende Kraft der Zeit wird Gropius Forderung nach einer Einheit zwischen Kunst und Technik für die Architektur erneut lebendig.

Das Ornament erlebt in der aktuellen Architekturpraxis eine Renaissance, welche auf die technischen Entwicklungen im Herstellungsprozess (Computer Aided Manufacturing: CAM) und der Weiterentwicklung digitaler Entwurfswerkzeuge zurückzuführen sind. Parametrische Modellierung ist hierbei eine der wichtigsten Methoden, die zur Erstellung komplexer Geometrien und Strukturen beim Entwerfen dient.

Inhalt abgleichen