2015 SS | Entwurfsprojekt - Digitaler Holzbau

In einem zweistufigen Wettbewerbsverfahren hat jeder Teilnehmer die Chance, seinen Entwurf im Rahmen der summaery als 1:1 Prototypen realisieren zu lassen. In der ersten Phase prämiert eine Jury aus Lehrenden der Bauhaus-Universität Weimar die besten Arbeiten, welche anschließend in Gruppenarbeiten weiter bearbeitet werden. In der Detailierung werden parametrische Modelle mittels Grasshopper erstellt und eine nahtlose Prozesskette von der Gestaltung bis zur Fertigung mittels CNC gesteuerten Maschinen erarbeitet. Am 05.06.2015 wird aus den verbliebenden Arbeiten ein Entwurf ausgewählt.

 

 

Im Seminar werden in einem Rechercheteil ausgesuchte Konstruktionsprinzipien im Holzbau in Form von Referaten untersucht. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der digitalen computergesteuerten Fertigung im Holzbau, der Abbildung und Umsetzung einer nahtlosen Prozesskette von der Gestaltung bis zur Fertigung.

Im Mittelpunkt des praktischen Teils des Seminars steht die Erarbeitung geeigneter Konstruktionstechniken für anspruchsvolle, flexible undtemporäre Holzbauprojekte. Die Teilnehmer erarbeiten an Hand der Untersuchung von Detaillösungen aktueller und wegweisender Holzbauprojekte, ein Konzept für eine temporäre und reversible Architektur für das Sommerfest der Bauhaus Universität (summaery). Das bauhaus-institut für experimentelle architektur (ifex) hat bereits im vergangenen Wintersemester mit Studierenden in Kooperation mit der Universität aus Addis Ababa, ein vergleichbares Konzept entwickelt und in Afrika gebaut.

Abgabeleistung für den Rechercheteil: Die Referate werden nach den Einführungsveranstaltungen im Rahmen des Seminars gehalten und anschließend auf Grundlage von Kommentaren überarbeitet. Die Abgabeleistung für den Rechercheteil ist in Form einer kurzen schriftlichen Arbeit zu erbringen. Diese wird zu einem Seminar-Reader zusammengefasst. 

Abgabeleistung für den praktischen Teil: Die Teilnahmen an den Präsentationen während des Seminars, sowie die Dokumentation des eigenen Entwurfs und die gemeinschaftliche Dokumentation der Entwürfe des Wettbewerbs und der Detailplanungen.

Das Seminar ist für den Studiengang Bachelor und Master Architektur vorgesehen. Bachelor und Master erhalten für den Rechercheteil des Seminars je 3 ECTS. Beiden ist es freigestellt danach den praktischen Teil des Seminars zu besuchen. Master-Studierende erhalten bei der Abgabe aller Leistungen 6 ECTS für das gesamte Seminar.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit den zusätzlich angebotenen Blockkurs „InArch“ zu besuchen. In einer Kompaktwoche werden grundlegende Techniken des digitalen Modellbaus vermittelt, um im Anschluss die Fertigungsdaten für den Prototypen zu erstellen.

 

 

 

Learning Platform: Anmeldung | Seminar

Zeit: Freitags 09:15 - 12:30

Erste Veranstaltung: 10.04.2015

Einschreibung: ab 20.03.2015 via moodle

Ort: Belvederer Allee 1a, Medienpool 003 (Computerpool)

Lehrende: InfAR Prof. Dr. -Ing. Dirk Donath, Dipl.-Ing. Mischa Proll          

Zielgruppe: max. 16 Teilnehmer für Bachelor / Master Architektur, Urbanistik, Gestaltung

Umfang: 3 / 6 ECTS