Evaluationsmethoden

 


Softwaremuster zur Simulation städtebaulicher Layouts


Räumliche Analysen. Für die Analyse räumlicher Konfigurationen wurde die Sichtbarkeit (global und lokal, Abb. oben) und die Blickrichtung implementiert (Abb. unten links). Aus der Kombination dieser zwei Analysen können Aussagen über die Zentralität von Räumen (Raumschwerpunkte) gewonnen werden (Abb. unten rechts).

   

   

 

Analysen zur natürlichen Belichtung. Die linke Abbildung zeigt die direkte Verschattung und Umgebungsverdeckung (Ambient Occlusion) eines Layouts zu einem bestimmten Zeitpunkt. Die Einfärbung des untersuchten Feldes nach Tageszeit (Abb. rechts: grün = morgens, gelb = ganztägig, rot = abends) erlaubt Aussagen zur Belichtungssituation über  einen definierbaren Zeitraum (z.B. Wintermonate oder Ganzjahresbilanz) hinweg.

   

   

 

Weganalysen. Die Analyse von Wegen innerhalb eines Layouts kann mittels kürzester sowie einfachster Wege geschehen. Die Analyse der kürzesten Wege errechnet sich aus den Distanzen zu einem bestimmten Punkt (Abb. links), die der einfachsten Wege aus der Berücksichtigung der nötigen Richtungswechsel (Abb. rechts).