2001 - 2008 Internet als Plausibilitätsfaktor im Planungsprozess

 

Sich in den grossen Themenschwerpunkt des Lehrstuhls Informatik in der Architektur „Plausibilität im Planungsprozess“ einreihend, beschäftigt sich dieses Forschungsgebiet mit der Untersuchung des Potentials von Internet – Technologien hinsichtlich der Unterstützung und einer Vereinfachung des Entwurfs- und Planungsprozesses, der Auflösung von Komplexität und der Erhöhung der Begründbarkeit der Prozesse und deren Ergebnisse: von Architektur.
Im Zentrum der Arbeit steht die kritische Auseinandersetzung mit folgenden Fragen:
Leistet der Einsatz von Internet – Technologien im Entwurfs- und Planungsprozess einen Beitrag zur Erhöhung von Plausibilität und ist das Internet somit in der Lage, einen zusätzlichen Nutzwert, einen `aided value` zum Entstehungsprozess von Architektur beizutragen?
Birgt das Internet ein Potential das über die blosse Adaptation und Umsetzung von klassischen Prozessen und Vorgängen hinausgeht?


Arbeitsschwerpunkte

Klärung folgender Fragen:
1.: Was ist State of the Art?
2.: Woran liegt die mangelnde Akzeptanz / mangelnde Einsatz existierender Lösungen?
3.: Was ist das tatsächliche Problem?
3a:Was wird versprochen zu lösen? < - > Worin besteht tatsächlich Lösungsbedarf?
4.: Erarbeiten von Lösungsszenarien auf der Basis der Klärung voranstehender Probleme.

Keywords

Internet, IBPM, Projekträume, Groupware, virtuelle Unternehmen, Datenplattform;
Planungspraxis, Kommunikationsprozesse;
integrale Planung, venetztes Arbieten, Projektmanagement

Zeitrahmen

Beginn: Mai 2001

Leitung des Forschungsprojektes

Prof. Dr.-Ing. Dirk Donath

Beteiligte Wissenschaftler

Dipl.-Ing. Katharina Richter

Kontakt

Bauhaus-Universität Weimar
Fakultät Architektur
Professur Informatik in der Architektur
Belvederer Allee 1
D-99423 Weimar
Tel.: (+49-3643-58) 4236
Fax:  (+49-3643-58) 4202