2011 WS | Entwurfsprojekt | Self Supporting City

 

In den letzten Jahren werden Forderungen nach energieeffizienten Gebäuden und Städten immer lauter. Bisher wurde darauf vor allem mit technischen Systemen, wie Solarzellen, kontrollierter Be- und Entlüftung sowie immer dickeren Dämmmänteln an Gebäuden reagiert. Auf die architektonische Ausdrucksweise und die grundlegenden Entwurfskonzepte haben sich diese Veränderungen allerdings kaum ausgewirkt. Wie solche Auswirkungen aussehen könnten, ist Thema des Entwurfsprojekts „Self Supporting City“.

Im Entwurfsprojekt wird auf Basis verschiedener Nachhaltigkeitskonzepte ein sich größtenteils selbstversorgender innnerstädtischer Block geplant. Die primären Ziele der Entwurfsaufgabe bestehen darin, erstens Strategien zu entwickeln um kleinteilige Einheiten innerhalb einer Stadt nachhaltig und autark zu versorgen, zweitens aus den angewandten technischen Systemen einen architektonischen Mehrwert zu erzeugen und drittens einen experimentellen, innovativen Umgang mit dem Werkstoff Beton als Alternative für gängige Niedrigenergiehauskonzepte aufzuzeigen. Mithilfe der in Workshops und dem begleitenden Seminar Algorithmic Architecture vermittelten Programmkenntnisse sollen für die Entwürfe digitaler Entwurfs- und Planungsstrategien entwickelt werden. Bestandteil des Projekts ist ferner das Seminar „Neoclassicism.Energy - Architektonische Aspekte erneuerbarer Energien“ der Professur Tragwerkslehre.
Das Entwurfsprojekt ist so konzipiert, dass für die Studenten die Möglichkeit besteht, an zwei verschiedenen Wettbewerben teilzunehmen, der Concrete Design Competition 2012, sowie dem Schinkelwettbewerb „Ideale Realitäten – Potsdam“.
Geplant ist außerdem eine Exkursion nach Kopenhagen. Dort wollen wir uns innovative Wohnbauprojekte ansehen, sowie einen Modeling Workshop in einem dort ansässigen Büro veranstalten.

Zeit: Donnerstags

Ort: Hauptgebäude Geschwister-Scholl-Str.8A - Seminarraum 204

Lehrende: Vertr.-Prof. Dr. Reinhard König, Dipl.-Ing. Florian Geddert, Dipl.-Ing. Sven Schneider

Zielgruppe:  Masterprogramm Architektur und Media Architecture

Voraussetzung: Teilnahme am Seminar Algorithmic Architecture (für diejenigen, die es letztes Semster nicht besucht haben) | Teilnahme am Seminar Neoclassicism.Energy der Professur Tragwerkslehre |



Ergebnisse der Evaluation

vorläufige Notenliste