2009 WS | Entwurfsprojekt | Digital Design Lab

Neuartige digitale Entwurfs- und Produktionsmethoden eröffnen den Architekten ungeahnte Gestaltungsmöglichkeiten, deren Erkundung gerade erst begonnen hat. Digitale Architektur, parametrisches Entwerfen und digitale Fabrikation sind dabei die Schlagworte, die in den letzten Jahren den Architekturdiskurs bestimmen und die Praxis entwerfender Architekten (von Peter Eisenmann, Greg Lynn, Toyo Ito, bis hin zu Alvaro Siza)  zunehmend beeinflussen. Durch die innovative Anwendung digitaler Methoden und durch eine neue Interpretation der Industrie als bestimmende Kraft der Zeit wird Gropius Forderung nach einer Einheit zwischen Kunst und Technik für die Architektur erneut lebendig.


 


Um diesem aktuellen Diskurs an der Bauhaus-Universität Raum zu geben, besteht die Entwurfsaufgabe darin, auf dem Campus, als Ergänzung zu den 2 bestehenden Kuben und den 3 geplanten Experimentalbauten ein Digital Design Lab zu entwerfen. In diesem „Entwurfslabor“ soll neben einem Ausstellungsbereich auch eine umfangreiche, zeitgemäße Werkstatt entstehen. Um die Bedeutung eines solchen Gebäudes nach außen zu tragen, wird der Entwurf mithilfe parametrischer oder auch generativer Strategien und Methoden entwickelt. Experiment und spielerische Auseinandersetzung mit den neuen „Werkzeugen“ stehen dabei natürlich im Vordergrund. Dementsprechend soll der Fokus bei der Bearbeitung darauf gerichtet werden, eine Entwurfs- und Formensprache zu entwickeln, die den neuartigen digitalen Entwurfs- und Produktionsmethoden gerecht wird.

Hauptanliegen des Entwurfes ist die Vermittlung eines Entwurfsprozesses, der sich nicht auf ein bestimmtes Medium beschränkt, sondern versucht, möglich viele Medien experimentell zu kombinieren, wobei die architektonische Qualität der Entwürfe immer im Vordergrund steht. Diese Arbeitsweise kennt keine formalen Beschränkungen.

Die Teilnahme an dem begleitenden Seminar „Algorithmic Architecture & Design“ ist obligatorisch. Ferner ist eine Exkursion nach München vorgesehen, bei der wichtige Architekturprojekte im Rahmen des Entwurfsthemas besucht, sowie das Digital Design Lab der Fakultät Architektur der TU-München besichtigt werden.
 


Zeit: Donnerstag, 9:15 Uhr

Ort: Kubus, Belvederer Allee 1a, kleiner Computerpool

Lehrende: Vertr.-Prof. Dr. Reinhard König, Dipl.-Ing. Florian Geddert

Zielgruppe  Masterprogramm Architektur und Archineering

Voraussetzung: Es wird empfohlen, das entwurfsbegleitende Seminar „Algorithmic Architecture“ zu besuchen, in welchem Methoden zum parametrischen Entwerfen vermittelt werden.

Einschreibung: Zu Semesterbeginn im Sekretariat der Professur Informatik in der Architektur.

Prüfungsleistungen: Pläne und Modell

 


 

Euromold

Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung
02 - 05. Dezember in Frankfurt am Main: http://www.euromold.com/
Möglich sich Prof. Rudolf für einen Messebesuch anzuschließen.


 

Wettbewerb

Der europäische Wettbewerb Architektur und Design mit nachwachsenden und ökologischen Materialien hat begonnen. Auslober des Wettbewerbs sind der Freistaat Thüringen und die Region Picardie (Frankreich).

Studierende und Berufstätige sind dazu eingeladen, kreative und innovative Entwürfe mit nachwachsenden und ökologischen Materialien aus den Bereichen Design und Architektur einzureichen.

Preisgelder von insgesamt € 30.000,- sowie Budgets für den Prototypenbau von insgesamt € 50.000,- und interessante Kontakte zu Unternehmen und Instituten warten auf die Gewinner.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Wettbewerbs unter:
http://www.adream-thueringen.picardie.fr/ 


 

Semester-Zeitplan
 


06.10.2009: Themenvorstellung [pdf]


15.10.2009: 09.15 Uhr Einführungsveranstaltung
- Vorstellung der Betreuer: Reinhard König, Jan-Ruben Fischer, Florian Geddert
- Vorstellung des Themas
- Beispiele digitaler Entwurfsmethoden
- Besprechung Exkursion München/Stuttgart (möglich vom 10.12 - 12.12.2009)
- Vergabe der Referatsthemen
- Vorstellung der Teilnehmer
- Ortsbegehung
- Brainstorming

Referatsthemen

  • CAM (Computer Aided Manufactoring): Techniken und Technologien (verschiedene Maschinen und deren Einsatzgebiete; Produktionsprozesse)
  • Roboter in der Architekturproduktion
  • Gebaute Beispiele ohne primären Einsatz digitaler Techniken (z.B. von Frei Otto oder Gaudi)
  • Gebaute Beispiele mit primärem Einsatz digitaler Techniken (z.B. von Gehry, Hadid, CoopHimmelblau, Eisenmann, …)
  • Experimentelles Bauen mit Holz // Experimentelles Bauen mit Pappe // Experimentelles Bauen mit Metall // Experimentelles Bauen mit …
  • Parametrisches Entwerfen // Computergeneriertes Entwerfen
  • Von der industriellen zur digitalen Revolution und die Auswirkungen für die Architektur
  • Digitale und Analoge Formfindungsmethoden
  • Biologische Analogien in der Architektur
  • Künstliche Intelligent in der Architektur (z.B. Multi-Agenten-Systeme und Zelluläre Automate; Shape Grammar)
  • Kollaboratives Entwerfen ("Die Intelligenz der Vielen")
  • Selbstgewähltes Thema sind in Absprache mit den Betreuern möglich, z.B. über diese Literatur

16. - 18.10.2009: Workshop - Digitale Kette
- Freitag, 16.10.09, 13.00 - ca. 20.00 Uhr Einführung in Rhino 3D.
- Samstag, 17.10.09, 11.00 - ca. 17.00 Uhr Einführung in Grasshopper. Bis zum Abend sollte jeder Studenten eine "maschinentaugliche Datei" erzeugt haben.
- Sonntag, 18.10.09, ab 11.00 Uhr Abgabe der "maschinentauglichen Datei" und Schneiden/Fräsen des Modells.


22.10.2009: Aufwärm-Entwurfsübungen
- Mehrere Entwurfs- und Präsentationsphasen (bitte Stift und Papier mitbringen!)
- Zusammenfassung der Einsichten mittels CMap (Link zum kostenlosen Download des Programms) oder auf Papier


29.10.2009: Vorstellung Entwurfskonzepte I
- Vormittags: Teilnahme an den ersten drei Probevorträgen für die Juniorprofessur "Medien des Entwerfens" am IKKM. Bedinn 9:00 Uhr im Kinosaal (Raum 112, Erdgeschoss) des Zuse Medienzentrums, Steubenstraße 6
- Beginn der Konsultationen im gelben Pool um 14.00 Uhr
- Entwurfsübungen
- Entwicklung einer digitalen Entwurfsstrategie


05.11.2009: Vorstellung Entwurfskonzepte II
- Referate I
-
Entwurfsübungen
- Entwicklung einer digitalen Entwurfsstrategie


12.11.2009: Vorstellung Entwurfskonzepte III
- Referate II
-
Entwurfsübungen
- Entwicklung einer digitalen Entwurfsstrategie


19.11.2009: Vorstellung Entwurfskonzepte IV
- Betreuung Florian Geddert
-
Entwurfsübungen
- Entwicklung einer digitalen Entwurfsstrategie


26.11.2009: Zwischenkritik I


03.12.2009: Umsetzung der digitalen Entwurfsstrategie I
- Referate III


10.12.2009: Umsetzung der digitalen Entwurfsstrategie II

Zeitplan Exkursion 10- 12 Dezember:

Do:    14:30 Treffpunkt BMW Welt München ( U-Bahn Station Olympiazentrum )
         15:00 -16:20 Architektur Führung BMW WELT ( 3 Euro)
         16:30- 16:45 mit der U-Bahn zur Uni ( Fahrzeit 7 min. )
         16:45- 18:00 Rundgang durch die Uni mit Sven
         18:00- 18: 15 mit der U-Bahn zum BMW Werk ( dauert auch 7 min Fahrzeit )
         18:30-  21:00 Werksführung BMW Produktion ( 5 Euro )
         ab 21:00 geselliges Beisammensein

Fr:    11:00 - 13:00  Architekturführung Olympiazentrum  ( 100 Euro pauschal )
        13:00 - 18:00 Sammlung Brandhorst und Pinakothek oder alternativ Allianz Arena
        18:00 Fahrt nach Stuttgart

Sa:   11:00 Architekturführung Merzedes Benz Museum ( 60 Euro pauschal + Eintritt )
        13:00 optional Porsche Museum
        ca. 18:00 Rückfahrt


17.12.2009: Umsetzung der digitalen Entwurfsstrategie III
- Konzept CAM-Modellbau I


Weihnachtsferien


07.01.2009: Entwurfsausarbeitung I
- Konzept CAM-Modellbau II


14.01.2009: Entwurfsausarbeitung II
- CAM-Modellbau


21.01.2009: Zwischenkritik II mit Gastkritiker (voraussichtlich Jose Duarte - englisch)


28.01.2009: Schlusskonsultaion


04.02.2009: Endkritik
- Abgabe der Entwurfsarbeit
- Verabschiedung